Neu gegründet und gleich aufgestiegen – Vierte Herrenmannschaft erfolgreich

Neu gegründet und gleich aufgestiegen – Vierte Herrenmannschaft erfolgreich

Im vergangenen Sommer war die Tischtennisabteilung aufgrund der guten Jugendarbeit und externer Neuzugänge seit vielen Jahren wieder breit genug aufgestellt, um eine vierte Herrenmannschaft zum Spielbetrieb anmelden zu können. Dies allein ist schon sehr erfreulich und Zeichen guten Vereinsarbeit. Dass dieses neu gegründete Team dann auch direkt sportliche Erfolge feiern durfte, ist umso schöner!

Die Vorrunde verlief schon nahezu perfekt. Lediglich ein Unentschieden stand neun Siegen gegenüber. Die Mischung machte es: Die beiden Youngster Marcel Pohl und Martin Rupp, die beide eine herausragende Vorrunde spielten, traten neben erfahrenen Kräften wie Uwe Katta oder Norbert Jäger und Quereinsteigern wie Oliver Pühlbauer an. Zusammengehalten wurde dieses Team vom sehr engagierten Mannschaftsführer Matthias Brühl.

Mit dem ersten Vorrundenplatz qualifizierten sich die Herren IV für die Aufstiegsrunde. Jedoch musste dieses Ziel ohne die beiden „jungen Wilden“ Marcel und Martin angegangen werden. Marcel spielte sich zur Rückrunde in die zweite Mannschaft, Martin meldete sich bedauerlicherweise vom Spielbetrieb ab. Doch diese herben Schwächungen konnten aufgefangen werden. Mit Thomas Rascher fand ein Wiedereinsteiger den Weg in die Erlenseer Sporthalle. Er stieß schon zum Ende der Vorrunde zum Team und hatte mit seiner 14:4-Bilanz maßgeblichen Anteil an der guten Rückrundenleistung. Zum anderen wurde die Mannschaft punktuell durch Altmeister und Urgestein Günther Schwalm, der aus der dritten Mannschaft geholt wurde, ergänzt. Außerdem lieferte ein weiterer Spross aus dem Hause Pohl eine erfolgreiche Halbserie ab. Als Jugendersatzspieler steuerte Jonah Pohl in den fünf ihm erlaubten Einsätzen bei den Herren acht Einzelpunkte bei nur einer Niederlage bei.

Beim vorentscheidenden vorletzten Saisonspiel gegen den direkten Konkurrenten aus Klein-Auheim zeigte das Team nach einem 3:0-Doppel-Start eine souveräne Leistung in den Einzeln und feierte einen deutlichen 9:3-Erfolg. Somit reichte am letzten Spieltag schon ein Remis gegen das Tabellenschlusslicht aus Steinheim. Doch die Vierte gab sich keine Blöße und gewann schlussendlich mit 9:5 und durfte den zweiten Tabellenplatz und direkten Aufstieg in die 2. Kreisklasse feiern! Gerade in Anbetracht der erbrachten Leistungen und der Personalrochaden zur Rückrunde darf der Mannschaft besonders herzlich zum hochverdienten Erfolg gratuliert und viel Erfolg für die kommende Saison in der höheren Spielklasse gewünscht werden!

Top