TSGE gewinnt Hessenderby

Am vergangenen Wochenende konnte die Floorball Herren Großfeld Mannschaft der TSG Erlensee 1874 e.V. mit einem 9:3 Erfolg über den TSV Hochdahl und einem 6:5 nach Verlängerung im Hessenderby gegen Floorball Butzbach ihre Tabellenführung in der Regionalliga West erfolgreich verteidigen.

Das Team der TSGE musste Stürmer Artur Lyzlov ersetzen. Dafür rückte Florian Rudin aus der Abwehr in den Sturm. Den frei gewordenen Platz in der Defensive besetzte der wieder genesene Kapitän Mike Herrmann. So konnte Erlensee im Tor mit Stammkeeper Patrick Effenberger antreten, in der ersten Reihe verteidigten die beiden 16jährigen Ruben Brauer und Niklas Grünewald sowie in der zweiten Reihe Oto Steinbergs (19 Jahre) und Mike Herrmann (44). Im Sturm wirbelten Nils Feuer (17), Benny Rudin (19) und Florian Rudin (21) in einer Reihe und Sven Berg (31), Patrick Trageser (27) und Michael Jäger (27) in der anderen Reihe.

Das erste Spiel des Tages konnte Gastgeber Floorball Butzbach mit 6:3 gegen den ersatzgeschwächten TSV Hochdahl gewinnen.

Im Anschluss stand die Mutter aller Hessenderbys an. Die TSG Erlensee und Floorball Butzbach hatten seit drei Jahren keine Ligaspiele gegeneinander bestritten. Die letzten beiden Jahre spielte Butzbach in der zweiten Liga, während die TSGE die Regionalliga mit einem ersten und einem zweiten Platz aufmischte. Das Spiel war von Anfang an von einer enormen Intensität auf dem Feld und auf den Rängen geprägt. Es herrschte eine gute Derbystimmung mit allem was an Zwischenrufen dazu gehört. Leider musste auf TSGE-Seite Mike Herrmann bereist nach dem zweiten Wechsel und einem Schlag auf den Oberschenkel verletzungsbedingt zuschauen. Fortan spielte die TSGE mit nur drei Verteidigern. Tore wurden auch geschossen. Die frühe Führung der Gastgeber aus der ersten Minuten glich Michael Jäger kurze Zeit später aus. In einem sehr ausgeglichenen Spiel waren die Erlenseer im ersten Drittel gnadenlos effektiv. Bis zur Drittelpause trafen Patrick Trageser und zwei Mal Sven Berg zu einer 4:1 Führung für die TSGE. Im zweiten Durchgang wurde das Spiel härter und auch verbal viele „Freundlichkeiten“ ausgetauscht. Die Schiedsrichter reagierten mit zwei Zeitstrafen für Butzbach und einer für Erlensee. Allerdings wurde das Spiel dadurch nicht ruhiger. Zunächst konnten die Butzbacher den 2:4 Anschlusstreffer markieren, ehe Sven Berg für die TSGE in Überzahl wieder den alten Abstand herstellte. Kurz darauf konnten die Hausherren mit einem schönen Konter in Unterzahl das 3:5 erzielen. Während des Butzbacher Überzahlspiels fiel dann kurz vor Ende des zweiten Durchgangs das 4:5. Im letzten Drittel war Floorball Butzbach das bessere Team. Sie erspielten sich zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten, die aber der überragende Patrick Effenberger an einem echten Sahnetag fast allesamt entschärfen konnte. Nur noch ein Tor fiel im letzten Drittel, der 5:5 Ausgleich eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit. In der Overtime erzielte Patrick Trageser, der Spieler für die wichtigen Tore bei der TSGE, das entscheidende Tor zum 6:5 Endstand.

TSGE Floorball 2

Im anschließend stattfindenden Spiel zwischen der TSG Erlensee und dem TSV Hochdahl konnte Mike Herrmann wieder aktiv in das Spielgeschehen eingreifen, während Nils Feuer mit Knieproblemen draußen bleiben musste. Das Spieltempo litt etwas unter dem intensiven Spiel davor. Beide Teams erreichten nicht ihre Normalform, aber die TSGE hatte etwas mehr vom Spiel und führte nach dem ersten Drittel nicht unverdient nach Treffern von Michael Jäger und Benjamin Rudin mit 2:0. Nach einer lauten Kabinenansprache von TSGE-Spielertrainer Sven Berg in der Drittelpause und dem Gegentor zum 1:2 erwachte die TSGE aus ihrer Lethargie und konnte durch Tore von Trageser, Steinbergs und zwei Mal Benjamin Rudin bis auf 6:1 davon ziehen. Im letzten Durchgang startete Hochdahl stark und erzielte zwei Treffer bis zum 3:6. Dann drehte Erlensee wieder auf und traf durch Patrick Trageser, Benjamin Rudin und Michael Jäger zum 9:3 Endstand.

In der Tabelle liegt die TSGE weiterhin auf Platz eins, einen Punkt vor Tollwut Ebersgöns und einen weiteren Punkt dahinter befindet sich bereits Floorball Butzbach.

Der nächste Großfeldspieltag findet am 19.12. in der Großsporthalle der Georg-Büchner-Schule in Erlensee statt. Dann spielen um 10:30 Uhr die TSG Erlensee gegen die SV Espenau Rangers aus Kassel, um 12:30 Uhr die Rangers gegen die Marburger Elche und um 14:30 Uhr der Vorjahresmeister der Regionalliga West, die Marburger Elche, gegen den Vizemeister TSG Erlensee. Die Spielansetzungen garantieren viel Spannung, Action und Tore. Der Eintritt ist frei und für Essen und Getränke ist selbstverständlich auch gesorgt.

Plakat

Veröffentlicht in Floorball, Floorball-Herren, Floorball-Herren-Grossfeld
";